Scharfe Zähne – der Wittekind Blog

Wir bieten unseren Patienten die bestmögliche zahnmedizinische Versorgung. Dazu zählt auch, dass wir Fragen beantworten und seriös informieren. Im persönlichen Gespräch in der Praxis ebenso wie hier in unserem Blog.

Die Zahnärzte Dr. Nicola Witte, Franz Witte, Dr. Alexandra Tillner und Cathrin Brodkorb beantworten alle Fragen rund um gesunde Zähne, berichten über Hintergründe zu aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Zahnmedizin und erzählen, was in der Zahnarztpraxis Wittekind sonst noch so passiert. Für einfach scharfe Zähne!

Cerec: Perfekter Zahnersatz in nur einer Sitzung

By 27. Juni 2018Allgemein
CEREC bei Wittekind: Zahnersatz in nur einer Sitzung

Zahnersatz ist nicht gleich Zahnersatz. Moderne computergestützte Systeme und Hightech- Materialien von hochwertigen Kunststoffen bis zu Vollkeramiksystemen sorgen dafür, dass Kronen, Inlays und Brücken heute kaum noch von den natürlichen Zähnen zu unterscheiden sind. Für den bestmöglichen und angenehmsten Zahnersatz vertrauen wir in der Zahnarztpraxis Wittekind auf das Cerec ®-Verfahren. Cerec® steht für Ceramic Reconstruction, damit können wir als eine von wenigen Zahnarztpraxen in der Region individuellen Zahnersatz mittels computergestützter CAD/CAM-Technik selbst konstruieren, direkt im eigenen Praxislabor fertigen und einsetzen – zeitsparend und effizient, in nur einer Sitzung.

Cerec Masterkurs: Neue Materialien für Brücken und Kronen

Franz Witte verfügt als anerkannter Zahnarzt der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie (DGZI) über viel Erfahrung mit Cerec ®. Seit 2008 ist die Implantologie einer der Schwerpunkte seiner Arbeit. Gerade erst hat er den jährlichen Cerec ® Masterkurs der Deutschen Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde (DGCZ) in Leipzig besucht, um sich über neueste Entwicklungen für noch besseren Zahnersatz zu informieren: die Entwicklung geht kontinuierlich weiter. Das reicht von verbesserten Materialien über neue Methoden bis zu vereinfachten Softwarelösungen – alles zum deutlichen Vorteil für die Patienten.

Bessere Zähne, weniger Schmerzen

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung im Bereich der computergestützten Zahnheilkunde ist es möglich, keramische Kronen und Brücken in nur einer Sitzung hochpräzise zu fertigen. Unangenehme Abdrücke, provisorische Kronen oder Zweittermine gehören der Vergangenheit an. Stattdessen werden mittels hochauflösender 3D-Kamera Aufnahmen im Mund gemacht und als Biokopie oder auch optischer Abdruck direkt am Computer verarbeitet. Aus den Daten schleift die vollautomatische CNC-Fräsmaschine im Praxislabor in kurzer Zeit den exakt passenden Zahnersatz – vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden und häufig mehrtätige Wartezeiten durch das Herstellen des Zahnersatzes in externen Labors entfallen.

Fester Halt, auch für Provisorien

Nachträgliches Einschleifen der Kronen, Inlays und Brücken ist mit dem hocheffizienten Cerec®-Verfahren in den allermeisten Fällen nicht nötig. Vielmehr ist ein defekter Zahn nach knapp anderthalb Stunden komplett fertig wiederhergestellt. In ähnlich kurzer Zeit können übrigens auch Langzeitprovisorien gefräst werden, wenn diese doch einmal benötigt werden, weil zum Beispiel vorher Zähne gezogen werden und der Kieferknochen erst abheilen muss. Über Cerec ® hergestellte, hochwertige Provisorien kann man problemlos drei bis sechs Monate tragen, ohne dass es unangenehm wird oder irgendjemand sieht, dass es nicht die echten Zähne sind.

Ästhetischer Zahnersatz für ein lang anhaltendes Lächeln

Mit Cerec ® bekommen die Patienten den Zahnersatz, den sie sich wünschen. Ästhetisch anspruchsvoll, langlebig, verträglich und einfach schön – nach nur einer Sitzung beim Zahnarzt. Die Patienten der Zahnarztpraxis Wittekind wissen das zu schätzen.