Scharfe Zähne – der Wittekind Blog

Wir bieten unseren Patienten die bestmögliche zahnmedizinische Versorgung. Dazu zählt auch, dass wir Fragen beantworten und seriös informieren. Im persönlichen Gespräch in der Praxis ebenso wie hier in unserem Blog.

Die Zahnärzte Dr. Nicola Witte, Franz Witte, Dr. Alexandra Tillner und Cathrin Brodkorb beantworten alle Fragen rund um gesunde Zähne, berichten über Hintergründe zu aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Zahnmedizin und erzählen, was in der Zahnarztpraxis Wittekind sonst noch so passiert. Für einfach scharfe Zähne!

Warum Milchzähne so wichtig sind

By 26. August 2019Allgemein

Mythos Milchzahn

Der Mythos, dass der Pflege von Milchzähnen nur eine untergeordnete Bedeutung beigemessen werden muss, da sie die Mundhöhle doch sowieso wieder verlassen, hält sich hartnäckig. Schauen wir uns das Mysterium Milchzahn doch einmal genauer an.

Der Zahndurchbruch

Wenn alle Milchzähne durchgebrochen sind, können wir 20 Milchzähne zählen. Die meisten Babys kommen zahnlos zur Welt, so dass sich ab dem 6. Monat langsam die Zahnkrone vom ersten Zahn durch den Kiefer schiebt. Der erste Milchzahn ist meist ein Milchschneidezahn, wobei am Ende des 1. Lebensjahres meist alle acht Schneidezähne zu sehen sind. Der Zeitpunkt vom Zahndurchbruch wie auch die Reihenfolge des Zahndurchbruchs kann individuell verschieden sein. Bei Kleinkindern ist ein verspätetes Zahnen kein Grund zur Beunruhigung, wie auch eine ungewöhnliche Reihenfolge bein Zahndurchbruch kein Grund zur Sorge ist.

Warum sind Milchzähne eigentlich so wichtig?

Erstmal durchgebrochen sind Milchzähne unverzichtbar für die Sprachbildung, das gesunde Atmen, gesunde Ernährung (Kauen) und nicht zu vergessen das Aussehen. Sind Milchzähne durch Karies geschädigt und unbehandelt kann es darüberhinaus zu schwerwiegenden Entzündungen kommen, welche die bleibenden Zähne schädigen können.

Mut zur Lücke- der Milchzahn nur Nebendarsteller?

Nicht zuletzt haben Milchzähne eine tragende Rolle als Platzhalter im Zahndurchbruch und sollten deshalb gehegt und gepflegt werden. Müssen Milchzähne frühzeitig entfernt werden, wird im Regelfall eine herausnehmbare Zahnspange (Lückenhalter) angefertigt,um die entstandene Lücke für den bleibenden Zahn offen zu halten. Andernfalls drohen Probleme beim Zahndurchbruch, die eine kieferorthopädische Behandlung nach sich ziehen.

Was Sie für die bestmögliche Pflege tun können

Wie auch in anderen Lebenslagen gilt, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Bis zum Eintritt in die Schule und auch noch darüber hinaus sollte die Zahnpflege von den Eltern begleitet und kontrolliert werden. Bringen Sie Ihre Kinder ab dem ersten Milchzahn gern mit in die Sprechstunde. Darüber hinaus erhalten Sie bei uns das zahnärztliche Untersuchungsheft, was vielen sicherlich schon vom Kinderarzt bekannt ist. Hier werden im Rahmen eines zeitlichen Fahrplans viele Tipps für einen zahngesunden Start gegeben. Bei Fragen und Problemen stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Herzliche Grüße und bis bald

Ihr Praxisteam Wittekind